Hohes Niveau und spannende Spiele bei den 2. Bad Waldsee Open

Hohes Niveau und spannende Spiele bei den 2. Bad Waldsee Open

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fand auf der Anla­ge des TC Bad Wald­see das zwei­te  Leis­tungs­klas­sen­tur­nier für Akti­ve und Senio­ren statt. 125 Teil­neh­mer kämpf­ten in neun Wett­be­wer­ben um den Tur­nier­sieg und wert­vol­le Rang­lis­ten­punk­te. Das teil­wei­se schlech­te Wet­ter mach­te dem Orga­ni­sa­ti­ons­team um Jes­si­ca Taglia­fer­ri schwer zu schaf­fen, aber bis Sonn­tag­abend konn­ten alle Spie­le absol­viert werden.

Im Feld der Damen A hol­te sich die unge­setz­te Anja Fim­pel vom TC Bad Saul­gau durch ein 4:6; 6:2 und 10:7 etwas über­ra­schend den Titel gegen Maxi­mi­lia­ne Walt­her vom TC Waib­lin­gen. Zuvor hat­te sie sich in einem eben­falls hart umkämpf­ten Halb­fi­na­le gegen Jana Lutz von der SC Men­gen durch­ge­setzt, wäh­rend Maxi­mi­lia­ne Walt­her bis zum Fina­le kei­nen Satz verlor. 

Im Feld der Her­ren A wur­de der top­ge­setz­te Mar­tin May­er vom TC BW Rott­weil sei­ner Favo­ri­ten­rol­le gerecht und hol­te sich in einem bis zum Schluss span­nen­den Spiel mit 3:6; 6:1 und 10:8 den Titel gegen den unge­setz­ten Simon Man­gold von der TA SSV Ulm. Die­ser pro­fi­tier­te im Halb­fi­na­le von der ver­let­zungs­be­ding­ten Auf­ga­be sei­nes Geg­ners, wäh­rend sich May­er sou­ve­rän durch das Feld spielte. 

Bei den Damen B setz­te sich Anika Kruft von der SG Aulen­dorf mit einem deut­li­chen 6:1 und 6:2 gegen Ann-Kath­rin Zil­les vom TC Fried­richs­ha­fen durch. 

Für eine Über­ra­schung im Feld der Her­ren B sorg­te Jona­than Freu­den­ber­ger vom TC Haun­stet­ten. Er schal­te­te in der ers­ten Run­de den Top­ge­setz­ten aus und spiel­te sich bis ins End­spiel, in dem er gegen Harald Moll von SG Bai­en­furt knapp mit 6:4; 1:6 und 7:10 ver­lor. Die­ser hat­te sich in den Run­den zuvor in über­zeu­gen­der Manier durchgesetzt. 

Bei den Her­ren C sicher­te sich Vadim Schütz vom TC Ried­lin­gen mit einem 1:6; 7:5 und 10:5 den Tur­nier­sieg gegen Johan­nes Stölz­le von der TA SV Aichstetten. 

Im Feld der Her­ren 30 spiel­ten sich Tobi­as Gan­zer vom TC Tett­nang und Flo­ri­an Krecz­mer vom TC Schlier-Unteran­ken­reu­te ohne Satz­ver­lust ins Fina­le. Die­ses ent­schied Flo­ri­an Krecz­mer dann mit 7:5 und 6:3 zu sei­nen Gunsten. 

Das Fina­le der Her­ren 40 – Kon­kur­renz war bereits nach einem Satz zu Ende. Beim Stand von 6:3 für Jür­gen Bärt­le vom TC Leut­kirch ver­letz­te sich Joe Kohn­le vom hei­mi­schen TC Bad Wald­see und muss­te die Par­tie aufgeben. 

In über­zeu­gen­der Manier setz­te sich bei den Her­ren 50 Arno Pfef­fer vom TC Lau­pheim durch. Ohne Satz­ver­lust kam er bis ins Fina­le und schlug dort den unge­setz­ten Robert Kolb vom TC Ösch-Wein­gar­ten mit 6:4 und 6:3.
 
Über­ra­schung auch im Feld der Her­ren 60. Hier sieg­te der unge­setz­te Rudolf Mehl­er vom TC Was­ser­burg gegen Bert­hold Land­tha­ler von der SG Aulen­dorf denk­bar knapp mit 1:6; 6:2 und 10:7.

Bei der anschlie­ßen­den Sie­ger­eh­rung bedank­te sich der Vor­sit­zen­de Ernst Boh­ner bei allen Teil­neh­mern für die span­nen­den und fai­ren Spie­le, bei der Tur­nier­lei­tung um Jes­si­ca Taglia­fer­ri für die gute Orga­ni­sa­ti­on und die rei­bungs­lo­se Durch­füh­rung des Tur­niers sowie bei Ober­schieds­rich­ter Hans-Jür­gen Wink­ler für die fach­kun­di­ge Beglei­tung der Spie­le. Beson­de­ren Dank sprach er auch dem TC Hais­ter­kirch und des­sen Sport­wart Uli Hör­mann für die Mit­ar­beit wäh­rend des Tur­niers und das zur Ver­fü­gung stel­len der Ten­nis­plät­ze aus. Mit dem Dank an die rund­um gelun­ge­ne Bewirt­schaf­tung aller Teil­neh­mer durch Club­wir­tin Karin Stross und ihrem Team been­de­te Ernst Boh­ner die Siegerehrung.

Kommentare sind geschlossen.