TC Bad Waldsee: Herren 30 halten die Klasse, Herren 1 verpasst den Aufstieg, Herren 65/1 steigen ab

TC Bad Waldsee: Herren 30 halten die Klasse, Herren 1 verpasst den Aufstieg, Herren 65/1 steigen ab

Am letz­ten Spiel­tag der Sai­son gab es erfreu­li­che Nach­rich­ten für die Her­ren 30, dafür aber weni­ger Erfreu­li­ches für die Her­ren 1 und die Her­ren 65/1 zu berich­ten. Her­ren 1, Her­ren 40, Damen 50 und Her­ren 65/2 wer­den immer­hin noch Zweiter. 

Durch einen 6:3 Sieg gegen den TC Kus­ter­din­gen konn­ten die Her­ren 30 den Klas­sen­er­halt am letz­ten Spiel­tag sichern. Durch kla­re Sie­ge von Sven Leu­zin­ger, Mar­kus Mül­ler und Chris­ti­an Gei­ger konn­te die Mann­schaft schnell mit 3:0 in Füh­rung gehen. Weit­aus umkämpf­ter waren die Spie­le von Thi­mo Grei­ner, Erwin Real und Joa­chim Deh­li, wobei Grei­ner und Real jeweils als Sie­ger vom Platz gehen konn­ten. Somit war der Mann­schaft der Sieg bereits nach den Ein­zeln sicher. Um den Klas­sen­er­halt aus eige­ner Kraft zu sichern, benö­tig­te die Mann­schaft noch einen Punkt aus den Dop­peln. Auf­grund stark von anhal­ten­dem Regen muss­ten die Dop­pel in der Hal­le aus­ge­tra­gen wer­den. Den wich­ti­gen 6. Punkt konn­te das Dop­pel 2 Gei­ger / Mül­ler 10:8 im Match Tie­break ein­fah­ren und somit war der Klas­sen­er­halt geschafft.

Das zweit­letz­te Ver­bands­spiel der Her­ren 65/1 vor einer Woche gegen den inzwi­schen fest­ste­hen­den Auf­stei­ger der Spiel­erge­mein­schaft aus Ulm brach­te eine kla­re Nie­der­la­ge mit 0:6 Matches. Damit war der Abstieg besie­gelt. Im letz­ten Heim­spiel der Run­de ließ es sich anfäng­lich opti­mis­tisch an, drei Match­tie­breaks zeig­ten ver­gleich­ba­re Spiel­stär­ken. Aber der rich­ti­ge Biss fehl­te wohl doch etwas auf­grund des bestehen­den und nicht mehr änder­ba­ren Abstiegs­sze­na­ri­os. Und wie auch in den ande­ren Begeg­nun­gen spie­gelt das End­ergeb­nis 1:5 nur bedingt den tat­säch­li­chen Tur­nier­ver­lauf. Die Matches im Detail: Ein­zel: Schil­ler – Satt­ler 2:6, 6:3, 9:11; Schach — Wölbl 6:4, 6:2; Weber — Hein 5:7, 4:6; Aker­mann — Bier­baum 7:6,1:6,4:10. Dop­pel: Schach/Weber – Hein/Bierbaum 6:4, 4:6, 2:10; Akermann/Ruopp – Wölbl/Kuniß 4:6, 4:6.

Die Her­ren 1 haben lei­der Ihr letz­tes Spiel der Sai­son stark ersatz­ge­schwächt mit 3:6 gegen TC Wein­gar­ten 2 ver­lo­ren. Nach­dem nur Ben­ja­min Gei­ger und Alex­an­der Bösch die Ein­zel gewin­nen konn­ten, half auch nicht der Dop­pel­sieg von Yan­nick Eisele und Hol­ger Klä­ger. Da der TC Bad Schus­sen­ried 3 Ihr Spiel zuhau­se gegen Ailin­gen gewann, sind die Schus­sen­rie­der tat­säch­lich noch am letz­ten Spiel­tag an den Wald­seern vor­bei­ge­zo­gen. So muss sich die Mann­schaft mit einem zwei­ten Platz in der Bezirks­klas­se 2 zufrie­den geben. 

Im letz­tes Spiel gegen Lan­ge­nau erkämpf­ten sich die Damen 50 des TC Bad Wald­see noch einen Sieg zum Sai­son­ende und schlie­ßen die Rund als „Vize­meis­ter“ ab. 2:2 nach den Ein­zeln, 1 (Schlenk), 3 (Schnei­der-Roser) konn­ten ihre Ein­zel klar gewin­nen. 2 (Sei­den­spin­ner) im Match-Tie­break nach har­tem Kampf ver­lo­ren, 4 (Bon­ne­mey­er) deut­lich. Die Dop­pel muss­ten ent­schei­den, das Dop­pel 1 (Schlenk/Weber) setz­te sich sou­ve­rän durch, Dop­pel 2 (Seidenspinner/Bonnemeyer benö­ti­gen im 1. Satz den Tie­break und im 2. Satz 7:5. Zum Schluss gro­ße Freu­de über den 4:2 Erfolg und den 2. Tabellenplatz.

Die Her­ren 65/2 sichern sich die Vize­meis­ter­schaft in Ravens­burg. Nach einem hart umkämpf­ten Sieg gegen den TSB Ravens­burg sicher­te sich die Mann­schaft die Vize­meis­ter­schaft in der Bezirks­staf­fel am letz­ten Spiel­tag. Nach den Ein­zel­be­geg­nun­gen stand es 2:2. Die bei­den Dop­pel­be­geg­nun­gen konn­ten die Wald­seer für sich ent­schei­den. Die Ergeb­nis­se im Ein­zel: Adolf Met­ka gegen Wer­ner Gros 5:7, 5:7; Bene­dikt Wil­le gegen Georg Ammann 6:1, 6:4; Har­ry Kraus gegen Geb­hard Rothen­häus­ler 3:6, 6:3, 10:6; Karl-Heinz Plü­mer gegen Gerd Gröschl 6:0, 5:7, 5:10. Dop­pel­paa­run­gen: Metka/Wille gegen Gros/Bohner 5:7, 4:6; Kraus/Krojer gegen Ammann/Kessler 4:6, 4:6. Mit die­sem erfolg­rei­chen Abschluss der Sai­son 2018 hat­te wohl kei­ner gerechnet.

Ergeb­nis­se der Mann­schaf­ten im Überblick:

Her­ren 30 Ober­li­ga: TC Bad Wald­see — TC Kus­ter­din­gen 1            6:3
Her­ren 65–1 Ober­li­ga­staf­fel: TC Bad Wald­see – SPG TC Gäufelden/Nebrin     1:5
Her­ren 1 Bezirks­klas­se 2: TC Bad Wald­see – TC Wein­gar­ten 2            3:6
Her­ren 40 Bezirks­staf­fel 1: TC Bad Wald­see – TC Meckenbeuren/Kehlen 2    6:0
Damen 50 Staf­fel­li­ga: TC Bad Wald­see – TA TSV Lan­ge­nau 1            4:2
Her­ren 55 Staf­fel­li­ga: TC Bad Wald­see – TA TSG Rot­ten­acker 1902        0:6
Her­ren 65_2 Bezirks­staf­fel 1: TC Bad Wald­see –TA TSB Ravens­burg     4:2

Kommentare sind geschlossen.